Im Gemüsebeet Unkraut jäten

Als erstes muss ich im Gemüsebeet Unkraut jäten, da es noch ziemlich überwuchert ist. So habe ich das gesamte Beet erstmal umgegraben und das ganze Unkraut wie z.B. Girsch, Queeke, Gras usw. samt Wurzeln rausgesammelt. Weitere Tipps zum Unkraut entfernen und zu den lästigen Unkrautarten gibt es hier.

Die Form des Beetes finde ich eignet sich super als Gemüsebeet, da ich von allen Seiten gut rankomme, ohne auf die Erde treten zu müssen. Zusätzlich ist mein neues Gemüsebeet mit Steinen eingefasst, was das reinwuchern des Rasens verhindert.

gemüsebeet unkraut jäten
mein gemüsebeet unkraut jäten

Also das ganze Unkraut raus und dann das Gemüsebeet gut durch geharkt. Ich hatte noch ein paar Hornspäne von meinem Balkon über und habe ein paar Hände voll davon untergeharkt. Nach einer knappen Stunde Arbeit ist mein Beet nun endlich Unkrautfrei und nun kann das Säen und Pflanzen losgehen!

Tipp: Das Gemüsebeet muss auch zwischendurch immer wieder von Unkraut befreit werden. Dazu nehme ich ein schmale Hacke und hacke die einzelnen Reihen vorsichtig durch und sammle dabei das Unkraut anschließend ab. Das regelmäßige Unrautjäten ist wichtig, damit die Gemüsepflanzen Luft und Platz zum Wachsen haben. Außerdem verhindert man so, dass das Unkraut die wichtigen Nährstoffe wegnimmt.

Bohnen selbst anbauen

Wer wenig Platz hat und trotzdem Bohnen selbst anbauen will, der kann es ja mal mit Kletterbohnen probieren. Ich habe auf meinem Gemüsebeet 1 Sorten Kletterbohnen angebaut.

Die  Feuerbohnen. Die Aussaat der Bohnen erfolgt, wenn es keinen Nachtfrost mehr gibt und die Keimung erfolgt nach 10 bis 20 Tagen. 3 bis 5 Bohnen werden um jede Stange des Rankgerüstes angeordnet. Wenn die Bohnen ca. 10 cm groß sind, werden diese an dem Rankgerüst bzw. an der Rankhilfe festgebunden. Die Feuerbohnen blühen außerdem schön rot und sind auch eine schöne Dekoration auf dem Gemüsebeet.

Bohnen Gemüsebeet
Feuerbohnen wachsen

Radieschen und Möhren selbst anbauen

Radieschen und Möhren kann man einfach selbst auf dem Gemüsebeet anbauen.

Die Aussaat von Radieschen und Möhren erfolgt vom Februar bis Juni im Freiland an einem sonnigen Standort. Die Saat keimt dann in 18 bis 24 Tagen bei 10 bis 20 °C.

Die Ernte erfolgt dann von Juni bis Oktober. Sowohl die Radieschen als auch die Möhren können dann mehrmals ausgesät werden und es ist eine Sommer- und Herbsternte möglich.

radieschen anbauen
radieschen anbauen

Am Besten sät man Möhren und Radieschen zusammen in einer Reihe aus. Die rasch keimenden Radieschen zeigen dann schnell die Reihen an. Das erleichtert die Pflegearbeiten in Gemüsebeet.

Abokiste für Gemüse und Obst

Wer keine Zeit für ein eigenes Gemüsebeet hat und trotzdem nicht auf frisches Bio-Gemüse und Bio-Obst verzichten will, der kann es ja mal mit einer Abokiste für Obst und Gemüse probieren. Inzwischen gib es einige Bauernhöfe bei denen man bequem online seine Abokiste zusammenstellen und nach Hause liefern lassen kann.

Da mein kleines Gemüsebeet noch eine Weile braucht, bis ich hier mein erstes Gemüse ernten kann, habe ich mir so eine Abokiste für Gemüse und Obst bestellt. So gab es dieses Jahr schon frischen Spinat, Spargel, Salat, Kohlrabi usw. Alles demeter also aus eigener Herstellung! Meine Abokiste für Obst und Gemüse kommt vom Hof Apfeltraum.

Abokiste-biogemüse
Abokiste Hof apfeltraum

 

 

 

 

Gemüsesaat säen

Ich möchte auf meinem Gemüsebeet verschiedene Sorten Gemüsesaat säen. Mein Gemüsebeet habe ich dazu in 2 Teile unterteilt. Ganz oben möchte ich Kletterbohnen säen und im unteren Bereich in mehreren Reihen sollen Radieschen, Möhren, Schnittsalat und Mangold wachsen.

Die Gemüsesaat habe ich mir im Baumarkt gekauft und je nach Gemüsesorte kann zwischen März bis Juni im Freiland die Gemüsesaat ausgesät werden. Zwischen den Reihen halte ich ca. 20 cm Abstand und ich ordne meine Reihen quer an, damit ich später bequem ran komme.

mein bestelltes Gemüsebeet
mein bestelltes Gemüsebeet

Die Kletterbohnen sind eine super Alternative zu Buschbohnen, da sie nicht soviel Platz benötigen und in die Höhe wachsen. Für die Kletterbohnen habe ich dann noch ein ganz einfache Rankhilfe aus Bambusstöcken gebaut. Hier kann ich dann die Kletterbohnen festbinden. Alles schön gießen und nun heißt es warten.